Willkommen in
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Willkommen in

Yaserod
 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin

 

 Kapittel 3 Das Altertum

Nach unten 
AutorNachricht
Suigintou
☆ Untote Forum Meisterin ☆
Suigintou


Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 23.07.08
Alter : 32

Charakterbogen
Angehörigkeit:: Böse
Level:
Kapittel 3 Das Altertum Left_bar_bleue2/20Kapittel 3 Das Altertum Empty_bar_bleue  (2/20)
Lebenspunkte::
Kapittel 3 Das Altertum Left_bar_bleue1200/1200Kapittel 3 Das Altertum Empty_bar_bleue  (1200/1200)

Kapittel 3 Das Altertum Empty
BeitragThema: Kapittel 3 Das Altertum   Kapittel 3 Das Altertum EmptyDo Jul 24, 2008 12:19 am

Klassische Epoche

Nachdem die Völker auf sich allein gestellt waren, begannen sie, sich zu Bündnissen zusammen zu schließen, aus denen schließlich die Länder und Nationen entstanden.Die Kultur reifte in dieser Periode zu seiner ersten Blüte, viele noch heute bekannte Errungenschaften entstanden in der klassischen Epoche.

Das am schnellsten wachsende und einflussreichste Volk dieser Zeit war das der Menschen. Es verfügte über das größte Wissen in Bezug auf die Runen und damit über eine beinahe göttliche Macht. Die fortgeschrittene Zivilisation dieser Jahrtausende dauernden Epoche wurde später die „Alten Königreiche“ genannt.

Diese Zeit beeinflusste die späteren Normen und Lebensweisen der Völker und bildete die Grundlage für deren Wissen und Weltanschauung. Daher wird sie auch als Klassische Epoche bezeichnet. Jedoch war dies noch immer etwas vor der Mittelalterlichen zeit.

Der Krieg von Yaserod


Mit dem Wissen stieg auch die Macht der Menschen, genauso wie ihre Gier. Aus kleinen anfänglichen Konflikten zwischen den Nationen erwuchsen große Kriege und die Menschen begannen schließlich Magie für ihre Kriege und Zerstörungen zu verwenden.

Die technische Entwicklung ging so weit, dass die Menschen die Götter herausforderten. Sie versuchten die Drachen und Elemente zu versklaven, mit Hilfe der Runen unvorstellbare Monster zu erschaffen und sogar ihre eigenen Körper nach ihren Vorstellungen zu formen.

So brach unter diesen Nationen ein Jahrhunderte andauernder Krieg aus. Nach und nach wurden auch die anderen Völker in diesen Krieg hineingezogen, bis kein Fleck dieser Welt mehr verschont blieb. Diese Zeit wurde nach der schrecklichsten aller Schlachten benannt: Der Krieg von Yaserod.

Schließlich befreiten sich die versklavten Drachen und Elemente von ihren Fesseln und zerstörten die Erzeugnisse der verhassten Menschen, bevor sie in andere Sphären verschwanden. Später wurde dieses Ereignis von den Menschen als "Strafe des Himmels" bezeichnet; damit endete der Krieg von Yaserod.

Aber auch als er beendet war, kehrte kein Frieden zwischen den Ländern ein. Die Länder, die noch über eine gewisse Macht verfügten, fielen über die schwachen her; das Leid der Betroffenen wurde noch größer.

Epoche des Chaos

Einige starke Länder unterwarfen die schwächeren und versklavten deren Bewohner. Ihre Überlegenheit rührte daher, dass die Führer ihre eigenen Körper mit der Macht der Runen verändert hatten. Diese sahen sich als die neue Herrscherrasse dieser Welt und nannten sich selbst "Dämonen".

Als sie begannen, sich von den Menschen abzusetzen und auf sie herabzusehen, entbrannte der Hass und der Wille, die Dämonen zu stürzen. Doch die anderen Völker hatten entweder durch den Krieg von Yaserod ihr Vertrauen in die Menschen verloren oder fürchteten die Dämonen so sehr, dass sie sich ihnen unterwarfen, so dass diese Zeit völlig von den Dämonen beherrscht wurde.

Doch auch unter den Dämonen herrschte Zwietracht und Misstrauen. Nachdem alle schwachen Länder unterworfen waren, brach unter ihnen ein Krieg aus. Diesmal aber gab es keine Drachen und Elemente, um sie zu stoppen. Die pure Angst vor den Dämonen ließ schließlich eine Allianz entstehen, die alle Völker und Länder einschloss. Und ein folgenreicher Plan wurde geschmiedet.

Die große Verbannung

Diese Allianz erschuf eine Sphäre, die sie die "Welt der Leere" nannten, und platzierte überall im Herrschaftsgebiet der Dämonen interdimensionale Portale, die dorthin führten.

Es folgte ein Krieg, der als die "Große Verbannung" bekannt werden sollte. Die Allianz ließ diesen eskalieren und lockte die mordtrunkenen Dämonen zu den Portalen. Unzählige Leben wurden geopfert, um sie nach und nach in die Welt der Leere zu verbannen. Als alle von ihnen verbannt worden waren, sollten sämtliche Portale versiegelt werden.

Es ist nicht mehr bekannt, welche Methode sie verwendet haben, jedoch waren sie erfolgreich. Die wenigen verbliebenen Dämonen hatten nun ihre Macht verloren und wurden von den Menschen gejagt. Ihnen blieb nur noch die Flucht in die Schatten.

Aber der Preis für diesen Sieg war gewaltig. Die Menschheit war auf ein Zehntel ihrer ursprünglichen Größe reduziert worden, zahlreiches Wissen und kulturelle Überbleibsel waren mit den Dämonen verbannt worden.
Nach oben Nach unten
http://fantasy.powermmorpg.net
 
Kapittel 3 Das Altertum
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kapittel 6 Die wahrheit
» Kapittel 4 Das Zeitalter der Strafe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Willkommen in :: Die Legende von Yaserod :: Die Geschichte von Yaserod-
Gehe zu: